Ein besonderes Schmuckstück ist die im Jahre 1957 erbaute Kapelle .

Wer sie durch einen kleinen Vorraum betritt , wird durch den einfachen und doch schmucken Baustil und die zur  Besinnung einladende Atmosphäre ganz unmittelbar angesprochen .

Dazu tragen das Kruzifix an der Altarwand, ein Geschenk der Marienschwesternschaft aus Darmstadt, an die auch eine Lobpreistafel an der Außenfassade erinnert, und die vier Farbfenster bei, die den Erdenweg Jesu von seiner Geburt bis zu seiner Himmelfahrt darstellen. Wenn am Nachmittag und Abend das Licht der Sonne auf die Westseite unserer Kapelle fällt, zeigt sich die Leuchtkraft der farbigen Fenster in besonderer Schönheit. Ein lohnendes Motiv für den, der seine Kamera zu Hand hat! Unsere Kapelle steht den Gästen unseres Heimes zur persönlichen Andacht und den Gruppen für ihre Abendmahlsfeiern und Gottesdienste zur Verfügung, aber sie lädt auch den Wanderer auf dem Weg zum nahe gelegenen Wald zum Verweilen ein, und bietet ihnen Raum zu Besinnung, Meditation und zum Gebet an.

Gruppen können in der zum Haus gehörenden Kapelle Andachten und Gottesdienste feiern.

Sonntagsgottesdienste werden in Absprache mit den Gästen gefeiert.